Anna Clementi

Now playing:

anna_polygone
×

about Anna Clementi

Anna Clementi

Die italienisch-schwedische Sängerin Anna Clementi wuchs in Rom auf, wo sie zunächst Querflöte studierte. Nach ihrem Abschluss schloss sie eine Schauspielausbildung ab, dann zog sie nach Berlin. Dort begegnete sie dem Komponisten Dieter Schnebel, bei dem sie dann an der HdK experimentelle Vokalmusik und experimentelles Musiktheater studierte. Daraus ergab sich eine langjährige Zusammenarbeit, die bis heute reicht. Ebenfalls wirkte sie lange Jahre in der, von Dieter Schnebel gegründeten Gruppe, ‘Die Maulwerker’. Ein besonderer Schwerpunkt ihrer Arbeit ist das Werk von John Cage, dessen Werke sie weltweit aufgeführt hat.

Anna Clementi ist auf den wichtigsten Festivals aufgetreten und hat zahlreiche Werke uraufgeführt. Viele dieser Werke wurden für sie komponiert und zum Teil mit ihr zusammen entwickelt. Sie bezeichnet sich eher als Schauspielerin der Stimme als als pure Sängerin. Auf dieser Weise drückt sich ihre Vielfältigkeit aus, die immer auf der Suche nach Kombinationen von Stimme, Geste, Sprache, Tanz und Theater ist. Eine strukturierte Mischung aus Gefühl und Abstraktion. In Berlin spielte sie dann unter anderem in der Gruppe Theater Ikaro und besuchte verschiedene Tanzschulen, dort widmete sie sich dem zeitgenössischen Tanz und der Kontaktimprovisation. Anna Clementi liebt Spiel, Leichtigkeit und Ironie. So sucht sie ständig nach neuen Ausdrucksmöglichkeiten, die sie mit ihrer vielfältigen Stimme entfalten kann.

Anna Clementi

Sie hat mit zahlreichen KomponistInnen gearbeitet. Dieter Schnebel, Laura Bianchini, Maria Cristina de Amicis, Michael Hirsch, Roberta Vacca, Nicola Sani, Daniel Ott, Rainer Rubbert, Rupert Huber, Iris ter Schiphorst, Laurie Schwartz, Josef Anton Riedl, Alexander Kolkowski, Lars Sandberg, Christian Kesten und Emanuele Casale. Sie führte in Bochum und Düsseldorf eine szenische Fassung vom ‘Pierrot Lunaire’, inszeniert von Urs Troller, auf. Am Theater Bielefeld führte sie ‘Eurydike’ von Iris ter Schiphorst und ‘Ojota IV’ von Daniel Ott auf. Von Iris ter Schiphorst hat sie ebenfalls ‘Anna’s Wake’ in Berlin aufgeführt. ‘Silence moves’ in Berlin und Dresden und ‘Aung’ in Malmö und Kopenhagen gespielt. Sie hat viele verschiedene Versionen der ‘Song Books’ von John Cage aufgeführt. Im Jahre 2000 inszenierte sie mit den Maulwerkern ‘Glossolalie 2000′ von Dieter Schnebel. Mit Steffen Schleiermacher hat sie die CD ‘John Cage: Voice and Piano’ veröffentlicht.

Weitere Veröffentlichungen: ‘Suzuki’ und ‘Dehli 9′ mit Tosca und ‘tre’ mit The Dining Rooms. 2005 brachte sie ihre erste Solo-CD ‘Love is a Reason’ raus. Es folgte im Jahre 2011 das Album ‘Fräulein Annie‘. Sie arbeitet im Duo mit Rupert Huber und mit Thomas Stern. Mit Christian Kesten und Daniel Ott wurde 1995 das Trio Intermission 3 gegründet. Sie ist Mitglied der Vokalgruppe Voxnova Italia. www.annaclementi.com



×

News from Facebook

×

×

discography

Anna Clementi / Ensemble Bios / Andrea Vitello | Arnold Schönberg:

Pierrot Lunaire, 2014

Anna Clementi & Alien Alien:

No G.D.M., 2014


Anna Clementi:

Fräulein Annie (album) 2012

Anna Clementi:

Love is a Reason (album) 2005

Anna Clementi:

An occasional man (single) 2005

Alessandro Farruggio:

on: Odo voci, 2013

  • Hommage an Sigmund Freud
buy

Emanuele Casale:

on: Chamber Music (album) 2010

  • Composizione per voce
  • Composizione per quattro

With Gerardo Frisina:

on: Break'n'Bossa chapter 8 (album), 2008

  • Carolina Carol Bela

With Xcoast:

on: roughenough (album), 2007

  • While night slept

With 'The Dining Rooms':

on: Tre (album), 2003

  • Flamenco Sketches
  • Dreamy Smiles
  • Astro Black

on: Versioni Particolari (album)

  • Nicola Conte: Flamenco Sketches Remix

With Tosca:

on: Suzuki (album), 2000

  • Annanas
  • Orozco
  • Honey

Remixes on:
Suzuki in Dub, 2000
Different Tastes of Honey, 2002

on: Dehli9 (album) 2003

  • Oscar
  • Me & Yoko Ono

Oscar also on:
Rebirth of the Cool (V/A Compilation), 2003

John Cage:

Works for Voice and Piano, 2001

×

videos

loaded of

×

booking request to

booking@annaclementi.com




copyright © 2016 annaclementi.com